.
.
.
Historische Ansichtskarten aus Bremen
Seite 10  -  Vegesack
.
.
.

Strandlust
.
.
Nr.43
.
Nr.43  Vegesacker Strandlust. 13.8.09 von Grohn nach Bamberg.                                                                 large 2K  /  large 3K  (Close = Bildklick)
.
Nr.67
.
Nr.67  Gäste der Vegesacker Strandlust um 1907.                                                                                     large 2K  /  large 4K   (Close = Bildklick) 
.
Nr.57
..
Nr.57  Eine Panorama-Doppelkarte / Klappkarte der Strandlust.                                                         large 2K  /  large 4K  /  Full   (Close = Bildklick)
Der Raddampfer schien wohl die Weser auf und ab zu fahren und Bremen-Stadt mit 
Bremen-Nord zu verbinden, denn er taucht in verschiedenen Weser-Darstellungen auf.
.
.
      -- Überblend-Effekt --  Kurz warten und schauen.                                                                 
         Java-Fader von Perspektive 1 color zu sw  und zeitlich etwas versetztem                                 Überblende:  large 2K  (Close = Textlink)
         Moment in Perspektive 2 color zu sw.   (Mauszeiger aufs Bild stoppt Wechsel)
.
        Nr.143   Strandpromenade - color, Herrschaften stehend. 10.9.1913 nach Hamburg.               Nr.143  large 2K / large 4K   (Close = Bildklick)
        Nr.217   Wie oben - sw. 21.3.13, n. Bremen, Gösselstrasse.                                                Nr.217  large 2K / large 4K  
        Nr.218   Strandpromenade - color, Herrschaften sitzend. 8.9.1918 nach Erfurt.                       Nr.218  large 2K / large 4K   
        Nr.219   Wie oben - sw. 13.1.1913 n. Bremen, Gösselstrasse.                                              Nr.219  large 2K / large 4K   
.
  Die beiden Karten in die Gösselstrasse gingen von einem "alten Heinrich" an seinen lieben Wilhelm. (Ein Schelm, wer sich da was denkt... ;))..
  Die vom 13.1.13 ging von Vegesack aus, die andere sw-Karte, mit der etwas anderen Perspektive, versendete Heinrich dann am 21.3.13 von.
  Schönebeck aus. Er schrieb sehr viel und sehr klein (ich kann es, wie allermeist, leider nicht lesen)... irgendwas mit "25. Geburtstag" und.
  "wir haben recht vergnügt gefeiert" und dann noch was von "Landluft"..
  Wir hoffen mal, alle dort haben die frische Luft.genossen, denn ein Jahr später im Krieg wurd's ja noch staubig genug....:-/.
  Der Fotograf schien sich nicht entscheiden zu können, welches Bild desselben Themas er nun nehmen will, so hat er einfach beide publiziert... ;).
.
.
-- Überblend-Effekt --                                                                                           Nr.56  large 2K   Nr.210  large 2K / large 4K   (Close = Bildklick)
   Java-Fader von Perspektive 1 zu zeitlich etwas späterem Moment in Perspektive 2.                                              
   (Mauszeiger aufs Bild stoppt Wechsel)
.
Nr.56 (Turm links, mehr Ponton) + Nr.210 (Turm Mitte, mehr Bäume). Strandleben an der Vegesacker Strandlust. Nr.56 vom 13.8.1909 von
Grohn nach Bamberg, Nr.210 nach Arnsdorf bei Amerika, Sachsen Muldenthal, am 10.8.1916.
.
Das Interessante an diesem Motiv ist - genau
.wie bei den anderen Serien - dass der.Fotograf beide Bilder am selben Tag kurz nacheinander
aufgenommen hat! Wahrscheinlich sogar sämtliche
.Strandlustbilder überhaupt, auf denen das Strandpublikum drauf ist!
Da hat er ("sie" wohl eher nicht) dann vielleicht an einem schönen
.Pfingstwochenende sich dort hinbegeben und einquartiert, um dann an
1-2 Tagen mit zu erwartendem hohen Publikumsverkehr dort seine
.Ausrüstung aufzubauen und all die verschiedenen.Aufnahmen später an
verschiedene Verlage zu verkaufen. .
Auf diesen beiden Bildern sieht man z.B. die Frau im roten Kleid (mit den Kreuzträgern überm Rücken.und dem Kind an der Seite) vorn im Sand.
sitzen. Das Mädchen im dunklen Kleid und Hut ist aufgestanden und zum Wasser gegangen..Die zwei Damen und die Frau mit der weissen.
Schürze hinten auf den Bänken blieben.währenddessen sitzen. Wer erkennt mehr gleiche Leute?.
Immerhin sieben Jahre liegen zwischen dem Versenden der beiden Karten!..
Vielleicht (eher bestimmt) gibt es noch weitere Bilder jenes Tages -> ich bleib' dran!!! ;)  .
Wie gesagt: Möglicherweise wurden alle Motive vom Publikum der Vegesacker Strandlust an einem einzigen Tag oder innerhalb einer Ausflugs-.
Feiertag-Periode aufgenommen..
.
Nr.357
..
Nr.357  Eine weitere Strandlust-AK von Alb. Rosenthal. In diesem Fall die Verlagsnummer 2.                         large 2K  /  large 4K   (Close = Bildklick)
Am 8.7.1911 nach Berlin. Hier lassen sich aber keine gleichen Personen mehr entdecken, es scheint etwas
Zeit zwischen den Aufnahmen vergangen zu sein. Hinten beim Fahnenmast hat sich ja auch schon eine kleine Gruppe Leute versammelt.
Bemerkenswert hier der Mann auf dem Inselchen! Ich würde deuten, es ist ein Mikrofonständer, den er vor sich hat - und er hat ja auch etwas
Publikum bei sich versammelt. Es könnte aber auch irgendein Schwimmgefährt sein, eine Art Tretboot oder sowas - und dann könnte die Stange
auch zum Festhalten oder eine Lenkstange sein.

.
.
     -- Überblend-Effekt --                                                                                                                                                      Überblende:  large 2K  (Close = Textlink)
      Java-Fader von Perspektive 1 sw zu zeitlich etwas späterem Moment in Perspektive 2 sw, col1, col2.                                              
      (Mauszeiger aufs Bild stoppt Wechsel)                                                                          Nr.236  Landungsbrücke, Schiff weit, sw   large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
                                                                                                                                                              Nr.237  Landungsbrücke, Schiff nah, sw   large 2K / large 4K  
       Nr. 236, 237, 238, 239. Auch wieder eine Überblendserie mit Zeitversatz.                                              Nr.238  Landungsbrücke, Schiff nah, col1  large 2K / large 4K   
       Der Fotograf hat bei Ankunft des Schiffes etwas geschwenkt, die Bilder habe ich entspr. versetzt.           Nr.239  Landungsbrücke, Schiff nah, col2  large 2K / large 4K  
       Das Schiff scheint erst beim Näherkommen geflaggt zu haben. Oder man hat die Wimpel - dann.
       vielleicht aus touristisch-verkaufsträchtigen Gründen - bereits bei der sw-Version hinzugemalt. .
       Oder ist es gar ein ganz anderes Schiff auf der zweiten Aufnahme??.Diese Möglichkeit, dass es sich um zwei verschiedene Schiffe handeln könnte, .
       bietet einem doch willkommenen Anlass zu den wildesten Verschwörungstheorien, warum und weshalb uns hier die Wahrheit verschwiegen werden soll! .
       Das erste Bild habe ich bisher noch nicht als Farbversion entdeckt, bin gespannt, ob sich da künftig noch was finden wird. .
       Sehr schön gemacht die zweite Colorierung vom zweiten Bild. Letztere AK umfasst eine per Schreibmaschine getippte Einladung zum:.

             Hauskonzert Parkhotel Manhagen
             Montag, den 10.5.1948  19,30
             Ausführende: Sigrid Grosse   Violine
                                 Gesine Grosse  Klavier
             Im Programm:  Werke von
             Schubert - Mozart - Beethoven.
             Unkostenbeitrag M. 5,-
             Karten täglich bis einschliess-
             lich Sonnabend 8.5.48 nachmit-
             tags von 16-18 Uhr
                                           Moltke Allee 25

       Wie lange man damals ein- und dieselben Vorlagen für ein Bild verwendet hat, bzw die Karten noch für Verwendung aufgehoben hat! Rund ein halbes Jahrhundert!
       Gelaufen ist von diesen vier nur die sw des zweiten Bildes am 16.7.1912 nach Stralsund.
       Alle vier sind vom Verlag Alb. Rosenthal. Die erste sw mit dem Schiff weiter weg hat die Verlagsnummer 5. Die sw mit Dampfer näher dran hat die Nummer 26,
       die schlechter colorierte hat Nr. 805 und die besser colorierte Nr.11. Das scheint zu belegen, dass die farblich schlechtere Version erst sehr viel später hinzukam,
       während die Nr.5 demnach eine der allerersten AK-Publikationen des Verlages war!

.
Nr.412
.
Nr.412  Strandpromenade expressionistisch. ng. Druckdatum auf Karte: 1913.                                                large 2K / large 4K  (Close = Bildklick) 
Hinten links der diagonale Strich vom Tisch zur Mauer hoch scheint kein Kratzer zu sein,
sondern eine Girlande / ein Band, welches etwas insich verdreht aussieht.
Jedenfalls wieder ein Motiv, welches mit dem damals zeittypischen Malstil der Ausflugsszenen Max Liebermanns korrespondiert.
.
Nr.355
.
Nr.355  Der Strand der Strandlust scheinbar etwas abseits der Hauptsaison. AK ng.                                        large 2K / large 4K  (Close = Bildklick) 
Der Sand schon etwas bewachsen, nur eine Nanny hortet ein paar Kinder und in der Deckung der Gewächse
übt nur ein
einsamer Infanterist die Landung in der Normandie... Merkwürdig, was das für ein Typ ist. Es könnte der Helfer des Fotografen sein, der
ein Stativ in der Hand und einen Gepäcksack um hat, vielleicht ist es auch ein Modellboot, aber der Hut sieht eher nach Helm aus und die Pose ist
ja nicht gerade nur nachdenklich betrachtend. Naja, egal nu'.


.
 -- Überblend-Effekt --
       
                                                             Überblende:  large 2K        Nr.438-col   large 2K / large 4K   (Close = Bildklick)
  Java-Fader von col zu sw. (Mauszeiger aufs Bild stoppt Wechsel)                                              Nr.439-sw   large 2K / large 4K 
.
 Nr. 438 + 439   Gartenanlagen der Strandlust, Rosenzucht.  Sw am 17.9.1915 an Herrn Gutsbesitzer Fr. Fischer, Hof Steinfeld, Broderstorf.
 Col am 17.8.1916 nach Ahlhorn. Wieder ein schönes Beispiel einer damaligen Colorierung im Vergleich zur schwarz-weiss Version.
      
.
Nr.55
.
Nr.55  Der Garten der Strandlust. Auch nach Bamberg, wie Nr.56. Aber wohl von jemand anderem.                                  large 2K  (Close = Bildklick) 
Datum unbekannt. Zugegeben, hier gibt es interessantere, bessere Blickwinkel und Darstellungen von diesem.
Garten, aber auch diese Version ist zeigenswert, finde ich! Ich mag besonders einen etwas theatralischen Ölbild-Style in den alten Motiven!.
Es war ja auch die Zeit des Malers Max Lieberman, mit z.B. dem Bild Papageienallee, was einen ähnlichen Charakter hat, wie z.B. oben die.
Strandlust-Szene Nr.143. Weil ich es wie gemalte Ölbilder aussehen lassen will, retuschiere ich, wo immer möglich, auch die Titelschriften raus..
Dies die Alb-Nr.799, oben die Rosenzucht-col Alb-Nr.800..
.
Nr.366
.
Nr.366 Steiles Ufer mit Restaurant Weserlust. 12.5.1913 nach Kassel.                                                         large 2K / large 4K  (Close = Bildklick) 
Die Schreiberin ist wieder mal eine Else, schreibt an Elise und sitzt gerade mit anderen
genau überm "W" der Weserlust-Schrift oben auf der Terrasse und sie gucken zur Weser.
Der angelende Gartenzwerg wird wohl auch oben auf der Nr.55 der schräge, helle Strich am Teich sein. Unten auf der
Nr.116 haben wir jedenfalls ebenso den Terrassenbereich, lediglich der Fensterausbauzustand ist scheinbar ein anderer.
Und auch auf der Nr. 232 mit dem Rosarium sieht man noch das "W" der Schrift am Terrassengeländer.
.
Nr.119
.
Nr.119   Schön angelegte Gartenpartie an der Strandlust.                                                                               large 2K / large 4K  (Close = Bildklick) 
Je öfter ich das Wort "Strandlust" lese + schreibe, desto mehr denke ich,.
unter dem Titel könnte man mal 'n Film machen... ;)  16.10.1909 an Fräulein Anny in Wittmund aus der Vegesacker Langenstrasse 65..
Die Figuren sind entweder reingerubbelt - denn sie haben keine Beine - oder bei der Nachcolorierung hat man unterhalb der Laub-Girlande,.
bis auf das eine Paar Beine, alle übermalt..
.
.

Nr.232
.
Nr.232  "Rosarium der Strandlust. Inh: C. Knoblich". Wieder mal an ein Fräulein. Am 25.5.1913.                       large 2K / large 4K  (Close = Bildklick) 
Also falls das hier nicht schon von vornherein ein Farbfoto ist, muss man zur Colorierung echt sagen: Hut ab!
Echt gelungen! Die roten Blüten sind auf alle Fälle künstliche Farbtupfer. Das Laub der Bäume wirkt in der Nuancierung sehr fotorealistisch.
Auch im Vergleich zum Bild 119 darüber sieht man bei der 119 stärker die künstliche Farbgebung. Bei beiden steckte sicher sehr viel Arbeit drin!
Hätten's ja auch noch oa bissel damit warten können, bis die Digicams auf den Markt kamen... ;) Aber der Mensch will ja nicht bloss immer nur
auf die Technik von morgen warten, sondern hier und heute das Meistmögliche rausholen. Alles, was geht!
.
.

Hotel Bellevue
.





















Nr.472  Hotel Bellevue, Strassenansicht und    
Panorama von Vegesack.   
15.7.1901, Frl. Minna Brander, Strodthagen, Bahnhofstr.   

                          large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)    
.
Nr.466
.
Nr.466  Blick auf Hotel Bellevue von der Weser aus. 21.8.1905 nach Wilhelmshaven.                                       large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
Es sieht etwas so aus, als wenn wir uns hier rechts von der Weserlust oben befinden, was
an dem Panorama-Wintergartenvorbau zu erkennen wäre, wenn oben nicht zwei Vorbauten wären.
Solche Vorbauten werden sehr wahrscheinlich noch viele weitere Häuser gehabt haben und die Motive liegen zeitlich zu nah zusammen,
als dass sie eine Aus- und Umbausituation zeigen würden, denke ich, zumal auch die Dächer im Hintergrund anders sind.
.
.

Nr.186
.
Nr.186  Hotel Bellevue, Garten-Teilansicht. Besitzer C.Hinze.  30.7.1916 nach Braunschweig.                          large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
.
.
Nr.490
.
  Nr.490  Hotel Bellevue, Segelschiff im Schlepp.                                                                                         large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
  Schön erhaltene Karte vom 6.9.1899 (ca. 3 Monate vor dem Geburtsdatum des heute, 16.5.2016,
  ältesten noch lebenden Menschen auf der Welt), geschickt an Frau Gräfin Peralta Renaud Riesch, Dresden.
  Auf der Karte "Peralta" mit "d" geschrieben, was gegenüber einer Hochgeborenen damals dann doch keinen allzuguten Eindruck
  hinterlassen haben dürfte. Aber mal eben den Namen googeln ging natürlich nicht, was man damals (vor Google) nicht wusste,
  das wusste man dann eben nicht. Und was man nicht weiss, das macht einen nicht heiss.
.
.
Nr.322
.
Nr.322  Titel "Anlegeplatz für Segel-, Ruder- und Motorboote."                                                                        large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
An Herrn Carl Hoffmann, Langevieren 6, Bremen. 8.9.1910.
Hier habe ich versucht, ein wenig Abendstimmung reinzubringen, durch dunklere Einstellung, aber
etwas an Farb-Lichterglanz-Brillanz geht halt auch wieder durch die jpg-Kompression verloren.
.
.

Nr.406
.
Nr. 406  Anleger vom Hotel Bellevue und Bootshaus des Vegesacker Ruder-Vereins.                                       large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
An Herrn Hermann Bäuerle, Bühlenthal b/Baden-Baden, 4.9.1910.
Das Bootshaus existiert oben auf der 322 nicht, trotz dass diese Karte hier nur 4 Tage früher abgesendet wurde!
Ich denke mir, das obere Motiv ist älter, das Bootshaus also eher unten neu gebaut, bzw. ausgebaut und Bäume gefällt, als oben abgerissen
und neue Bäume gepflanzt
.
.

Am Hafen
.
Nr.519
.
Nr. 519  Hafenpartie mit Seglern und Barkasse vor Anker.                                                                              large 2K / large 4K  (Close = Bildklick)
An Fräulein Cäcilie Borowski, Land Lauterberg im Harz, 21.6.1911.
.
.
Vulkan Werft
.
Nr.448
.
 Nr.448  Am 20.12.1901 an Fräulein Emma Putzky, Görlitz, Rothenburger Strasse 9(?).                                   large 2K / large 4K  (Close = Bildklick) 
 Die Vulkan-Werft im Jahre 1893 gegründet, bzw. als solche weitergeführt, heute schon lange stillgelegt.
 Das Schiff wird sehr wahrscheinlich eines der Köln-Klasse sein, namentlich dann die Breslau oder die Brandenburg.
.
.

Bahnhof
.
Nr.52
.
 Nr.52  Vegesack - Blick vom Bahnhof. 1.12.1917 nach W.Haven.                                                                               large 2K  (Close = Bildklick)   
 Eine Erwähnung der Bahnstrecke nach Vegesack erinnert mich immer an:
 "Im Intercity von Bremen nach Vegesack sind wir jetzt im Speisewagen angekommen.
 Eben betritt Hans Kuckuck der singende Kontrolleur das rollende Restaurant.
 Das Schlürfen verstummt - und jetzt klingt sie auf, die auf allen Strecken bekannte Weise:
 Das ist der blonde Hans von der Bundesbahn -
 das ist der blonde Hans mit dem Pferdeschwanz -
 er drückt kein Auge zu,
 lässt dich nicht in Ruh,
 das ist der blonde Hans - ahoi..."
.
.

.

Panorama
.
Nr.224
.
 Nr.224  Totalansicht. Nicht gelaufen.                                                                                               large 2K  /  large 4K  /  Full   (Close = Bildklick)
.
Nr.420
.
Nr.420  Weserpanorama. An Frl. Gustchen Steinmann, Göttingen, 30.5.1914.                                             large 2K  /  large 4K   (Close = Bildklick)
Panorama..... Panoptikum..... Panflöte.... Peter Pan.... Pan Tau....... hmmm....
nooogg.....yip.... Buch sagt: pan = allumfassend .... yip....Buch... yipyipyipyip.... ;)
.
Nr.476
.
Nr.476  Uferpartie.                                                                                                                                    large 2K  /  large 4K   (Close = Bildklick)
Datum unleserlich, vor 1910. An ein Fräulein. Von der Post von "Hildesheim"
auf "Bremen, Lützowerstr." korrigiert. Das Fräulein war wohl schon umgezogen.
.
Nr.484
.
Nr.484  Dampfer auf der Weser.                                                                                                                 large 2K  /  large 4K   (Close = Bildklick)
11.7.1905 an Fräulein Hanna Schneider, Lauterberg / Harz.
Hinten steht lediglich gross und quer "Segelregatta Vegesack / Brake" drauf,
vorne etwas mit: 9.VII 1905. M.l.H. Per Dampfer hier angekommen, sende ich Dir von Bellevue die Herzlichsten Grüsse... (u.a.)
Wieder ein Bild von Louis Koch. Der Louis Koch hat seiner Zeit aber auch wie wild umsich geknipst! Was es da alles an Fotos von ihm,
bzw. unter seiner Marke gibt... mein lieber Scholli!
.
.
Stadtbereich

Nr.289
.
Nr.289  Partie an der Kirche.  16.12.1907 an Lottie Hilmen, Brooklyn, New York.                                             large 2K / large 4K (Close = Bildklick)
Mit dem Schiff gemächlich hin nach New York und 107 Jahre später mit dem Flugzeug wieder zurück!
Tja, ich wollte die Karte halt schnell von dem Verkäufer in New York haben, so kam jetzt nur ein Flugzeug zum Rücktransport infrage... ;)
.
Nr.195
.
Nr.195  Hartmannsstift.                                                                                                                                large 2K / large 4K (Close = Bildklick)
3.2.1918 von Siegfried an Fräulein Anni Engelken nach Rüstringen.
.
Nr.504
.
Nr.504   Bremerstrasse. ng.                                                                                                                       large 2K  /  large 4K  (Close = Bildklick)
Es könnte sich hier auch um die heutige Uthoffstrasse (Bild unten) oder deren Verlängerung handeln.
Die Bremerstrasse gibt es heute namentlich nicht mehr in Vegesack.
.
Nr.463
.
Nr.463  Heutige Uthoffstrasse. 4.6.1919 nach Hannover-Linden.                                                                     large 2K  /  large 4K  (Close = Bildklick)
Die drei Häuser rechts stehen heute noch, wie ein Blick in Streetview beweist.
.
Nr.518
.
Nr.518  Nochmal die Bremerstrasse. Blickrichtung von der anderen Seite der                                                 large 2K  /  large 4K  (Close = Bildklick)
obigen Nr.463 aus, was sich gut an der Vordachszierspitze erkennen lässt.
Der heutige Blick ziemlich genau dieser hier. 19.1.1918 an Emil Rofsmannek, 11. See-Batl. 4. Komp. Wilhelmshaven. Grüsse von Deekers, u.a.

.
Nr.342
.
Nr.342  Poststrasse, Ecke Breitestrasse. AK ng.                                                                                      large 2K  /  large 4K  (Close = Bildklick)
Und so sieht es aktuell hier aus (streetview)..
An der linken Häuserecke, rechts vom Eingang, findet entweder eine Knutschszene statt, ein Überfall oder eine Frau hebt ihr Kind oder.
einen Hund oder eine Katze hoch. Sehr schwer genau zu erkennen..
.



























Nr.402  
Breitestrasse. Kinder mit Drachen
.    large 2K  /  large 4K  (Close = Bildklick)

An Fräulein Marie Dahlhaus, Pensionat Herten, Bonn a/Bh, Venusbergweg 10.
Stempel: 4.4.1904, Zug 385, Farge..
.
 So ein schöner weisser Drachen! :)  So eine friedliche herbstliche Stimmung.  Und ein Jahrzehnt später tobte der Weltkrieg!
.
 Die weissen Tauben sind müde! Sie fliegen lange schon nicht mehr! Jedoch die Falken fliegen weiter, sie sind so stark wie nie vorher!
 Und ihre Flügel werden breiter - und täglich kommen immer mehr...
 Sieh dort Marie, das leere Bett - der Spiegel unsrer grossen Zeit - ab morgen gibt's statt Glas nur Scherben!
 Komm her und schenk uns noch mal ein, den letzten Schluck vom letzten Wein. Marie, die Welt beginnt zu sterben...
.
 Zitat Hans Hartz aus dem Lied "Die weissen Tauben sind müde".

.
Nr.370
.
Nr.370  Ak ng. Da keine Strassenangabe draufsteht und ich den Standpunkt                                                large 2K  /  large 4K  (Close = Bildklick)
auch nicht per Streetview finden kann, nenne ich das Motiv mal "Uhrmachergasse"..
Denn wir sehen hier zwei Uhrmacher-Schilder! Dazu "Spiegel", "Goldleisten" und "Gardinenstangen"..
Scheint also eine Strasse speziell.mit Kunsthandwerks-, Dekorations- und Kleinhandwerksgeschäften zu sein..
Bild im Original sw, digital - nach bestem Wissen und Gewissen - nachcoloriert..
.
 --> Leserhinweis:  Die abgebildete Straße ("Uhrmachergasse") dürfte die damalige Bahnhofstraße sein, heute Reeder-Bischoff-Str.
(Da sie Teil der Fußgängerzone ist gibt es keine Streetview-Aufnahmen davon).  Ich habe eben mal ein Foto gemacht.
(2k - Close = Bildklick)

Vielen Dank für die Lokalisierung + Bild! Da hat's ja Ladenlokal-Leerstand... tja, eine Uhr führt man heutzutage ja auch automatisch im Handy mit.
.
Nr.508
.
Nr.508  Bahnhofstrasse mit Marktplatz, Cordes Porzellanmanufactur.                                                             large 2Klarge 4K  (Close = Bildklick)
19.4.1917 an Seesoldat E. Rofsmannek, W.haven, 11. See Batail. 4. Komp.
Ein lieber Freund bedankt sich für mehrere Leute für die Karten.
Hier haben ziemlich sicher bauliche Veränderungen im Vergleich zum Bild oben stattgefunden, es sei denn, der Blick täuscht.
Die Häuser links sind hier grösser, auch der etwas grössere Baum spricht für Zeitabstand.


.
.

.
..
Button-zurueck....................
Button-Intro-Titelbild
bremer-ansichtskarten.de
.....................Button-vor
.